Baden-Württemberg

KSC ohne Stürmer Hofmann beim FC Erzgebirge Aue

Philipp Hofmann im Duell mit Waldemar Anton
Karlsruhes Philipp Hofmann (r) gegen Hannovers Waldemar Anton. Foto: Friedemann Vogel/EPA - Pool/dpa/Archivbild © Friedemann Vogel

Aue/Karlsruhe (dpa/lsw) - Der Karlsruher SC hofft heute (13.30 Uhr/Sky) auf einen wichtigen Sieg für den angestrebten Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga. Die stark abstiegsbedrohten Badener sind auswärts beim FC Erzgebirge Aue gefordert. Nur mit drei Punkten kann der Tabellen-16. mit dem 1. FC Nürnberg auf Rang 15 gleichziehen, der am Ende der Saison den Klassenerhalt bedeuten würde. Allerdings muss Trainer Christian Eichner wegen einer Gelbsperre auf seinen besten Torschützen Philipp Hofmann verzichten. Gegner Aue wird vom früheren KSC-Profi Dirk Schuster trainiert und will nach zuletzt drei sieglosen Spielen die Marke von 40 Punkten überschreiten.