Baden-Württemberg

KSC schließt Trainingslager siegreich ab: Gondorf Kapitän

Jerôme Gondorf
Jerôme Gondorf spielt den Ball. Foto: picture alliance / Pascu Mendez/dpa/Archivbild © Pascu Mendez

Bad Wimsbach (dpa/lsw) - Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Trainingslager in Österreich mit zwei Siegen abgeschlossen. In Bad Wimsbach gewannen die Badener am Mittwoch erst ein Testspiel gegen Drittliga-Club FSV Zwickau mit 1:0 (1:0) und direkt im Anschluss noch ein weiteres gegen den österreichischen Bundesligisten SKN Pölten mit 2:1 (0:1). Torschütze gegen Zwickau war Lukas Fröde (8. Minute), gegen St. Pölten trafen nach frühem Rückstand Marco Djuricin (54.) und Philipp Hofmann (73.) für die Karlsruher.

Zum neuen Kapitän bestimmte KSC-Trainer Christian Eichner derweil den im Winter vom SC Freiburg zurückgekehrten Jerôme Gondorf. Er sei ein Spieler, «der auf dem Feld die Klasse mitbringt, auch mal unbequem sein kann und den Finger in die Wunde legt», sagte der Coach über den 32 Jahre alten Mittelfeldmann, der den bisherigen Spielführer David Pisot beerbt. Gondorfs Stellvertreter ist Marvin Wanitzek.

Am Donnerstag tritt der KSC die Heimreise an. Gar nicht erst ins Trainingslager mitgekommen war Stürmer Marvin Pourié. Laut «Badischen Neuesten Nachrichten» arbeitet der Club daran, ihn an Drittligist 1. FC Kaiserslautern zu verleihen. Der einstige Aufstiegsheld spielt trotz Vertrags bis 2022 in den Plänen der Badener keine Rolle mehr.