Baden-Württemberg

KSC startet mit Remis und ohne Pourié ins Trainingscamp

Ein Fußball fliegt ins Netz
Ein Fußball fliegt ins Netz. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild © Jan Woitas

Oberhaching (dpa/lsw) - Mit einem Unentschieden und ohne seinen einstigen Aufstiegshelden Marvin Pourié ist Fußball-Zweitligist Karlsruher SC am Mittwoch ins Trainingslager gestartet. Auf dem Weg in ihr einwöchiges Camp im österreichischen Bad Leonfelden trennten sich die Badener vom Drittligisten SpVgg Unterhaching in einem Testspiel in Oberhaching 2:2 (1:1). Die Tore für den KSC erzielten Marc Lorenz (6. Minute) und Marco Djuricin per Elfmeter (81.).

Stürmer Pourié, der die Karlsruher in der Saison 2018/2019 mit 22 Treffern zurück in die 2. Liga geschossen hatte, vergangene Rückrunde an Eintracht Braunschweig verliehen wurde und trotz Vertrags bis 2022 in den Planungen von KSC-Trainer Christian Eichner keine Rolle mehr spielt, gehört wie erwartet nicht zur Reisegruppe. «Wir haben ihn für die kommenden neun Tage freigestellt, damit er sich bei anderen möglichen Interessenten vorstellen kann», sagte Sportchef Oliver Kreuzer den «Badischen Neuesten Nachrichten».

Der erst am Dienstag vom englischen Zweitligisten Norwich City ausgeliehene Außenverteidiger Philip Heise hingegen ist mit an Bord, war gegen Unterhaching aber noch Zuschauer.