Baden-Württemberg

Land fördert kommunale Tourismusprojekte mit Millionensumme

Hänge im Hochschwarzwald sind zu sehen
Hänge im Hochschwarzwald sind zu sehen. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa © Philipp von Ditfurth

Stuttgart (dpa/lsw) - Das Land Baden-Württemberg bezuschusst mehrere kommunale Tourismusprojekte im Südwesten mit insgesamt 10,6 Millionen Euro. Die Summe teilt sich auf 18 Infrastrukturvorhaben im ganzen Land auf, wie das Tourismusministerium am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Die Investitionskosten dieser Projekte werden zusammen auf 32,8 Millionen Euro taxiert.

Am stärksten profitiert die Kurstadt Bad Liebenzell im Kreis Calw, die für die Modernisierung des Kurhauses und die Erweiterung des Badebereichs einer Therme allein fünf Millionen Euro erhält. Weitere Zuschüsse von mehr als einer halben Million Euro gehen an Projekte in Bodman-Ludwigshafen und Radolfzell am Bodensee (jeweils Kreis Konstanz), Donaueschingen und Triberg im Schwarzwald (jeweils Schwarzwald-Baar-Kreis) sowie Bad Wurzach (Kreis Ravensburg).

Das Tourismusinfrastrukturprogramm fördert unter anderem Investitionen in die Errichtung, Sanierung und Modernisierung öffentlicher Einrichtungen. Auch kleinere Projekte wie etwa die Beschilderungen an Rad- und Wanderwegen werden unterstützt.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-656317/2