Baden-Württemberg

Land schreibt europaweit Posten für Pavillonbau in Dubai aus

Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU), Wirtschaftsministerin von BW
Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU), Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild © Christoph Schmidt

Stuttgart (dpa/lsw) - Während der Untersuchungsausschuss zum Expo-Pavillon in Dubai nach Verantwortlichen für die Fehler in der Vergabe sucht, schafft das Land weitere Fakten für die Ausstellung in dem arabischen Emirat. Europaweit sucht das Wirtschaftsministerium nun nach einem sogenannten Projektdurchführer für den umstrittenen Bau und den Betrieb des Pavillons auf der Landesausstellung im Jahr 2021. «Das Baden-Württemberg-Haus auf der Expo Dubai wird von einem Weltpublikum wahrgenommen», sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut am Donnerstag. «Das Projekt bietet für den künftigen Durchführer eine herausragende Referenz für sein Portfolio.»

Die CDU-Politikerin muss am Freitag (18.12.) ebenso wie die Kultusministerin und CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Susanne Eisenmann, erneut im Ausschuss Rede und Antwort stehen. Hintergrund der Affäre ist die Frage, ob das Land durch einen Vertrag mit der Expo-Gesellschaft auch Vertragspartner der Expo-Veranstalter in Dubai geworden ist oder nicht.

Eigentlich hatte die Projektgesellschaft den Pavillon komplett mit der Hilfe von Firmen finanzieren wollen. Sie hatte ihn als Vorhaben «aus der Wirtschaft für die Wirtschaft» deklariert. Weil aber Sponsoren ihre Zusagen zurückzogen, sprang das Land ein. Eisenmann soll sich mehrfach für das Projekt starkgemacht haben und war als Koordinatorin der CDU-Regierungsarbeit auch in Entscheidungen zur Übernahme der Verbindlichkeiten durch das Land eingebunden.

Aktuell liegen die geschätzten Gesamtkosten für Bau und Betrieb des Pavillons sowie für die Expo-Teilnahme bei voraussichtlich 15 Millionen Euro. Ursprünglich war man von 2,8 Millionen Euro ausgegangen. Die Weltausstellung soll vom 1. Oktober 2021 bis Ende März 2022 stattfinden. Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland mit einem eigenen Pavillon in Dubai.