Baden-Württemberg

Land stockt finanzielle Unterstützung für Sportvereine auf

Susane Eisenmann
Susanne Eisenmann (CDU), Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg. Foto: Bernd Weißbrod/dpa © Bernd Weissbrod

Stuttgart (dpa/lsw) - Um Sportvereinen in der Corona-Pandemie beizustehen, stockt die baden-württembergische Landesregierung ihre finanzielle Hilfe um sechs Millionen Euro auf. Damit stellt das Land nun insgesamt etwa 25 Millionen Euro als Soforthilfe für den Sport im Südwesten bereit, wie die Landesregierung am Mittwoch mitteilte.

Bereits im vergangenen Jahr war das Sonderprogramm «Soforthilfe Sport» von der Landesregierung bis zum 30. Juni 2021 verlängert worden. In mehreren Schritten waren die Soforthilfen für den Sport auf zunächst etwa 19 Millionen Euro angestiegen.

«Da die Mittel für das Programm aber bereits fast vollständig ausgeschöpft sind, hat die Landesregierung entschieden, das Soforthilfeprogramm um weitere sechs Millionen Euro aufzustocken», heißt es in der entsprechenden Mitteilung. Damit wolle das Land ein wichtiges Zeichen für den Sport in Baden-Württemberg senden und dessen Bedeutung unterstreichen, teilte Sportministerin Susanne Eisenmann (CDU) in Stuttgart mit.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-477524/4