Unfall

Leiche bei österreichischem Gipfel: wohl deutscher Wanderer

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. © Lino Mirgeler

Hirschegg (dpa) - Eine skelettierte Leiche ist auf einem Berg im österreichischen Kleinwalsertal gefunden worden. Es handle sich mit größter Wahrscheinlichkeit um einen Mann aus Baden-Württemberg, der seit dem vergangenen Herbst in diesem Gebiet vermisst wurde, gab die österreichische Polizei am Dienstag in Hirschegg bekannt. Ermittler klären nun die Identität und den Unfallhergang ab.

Der 67 Jahre alte Mann aus Heidenheim war Ende Oktober als vermisst gemeldet worden, wie die Deutsche Presse-Agentur von der österreichischen Polizei erfuhr. Er war auf einer anspruchsvollen Klettertour unterwegs, die entlang der Grenze zwischen Bayern und dem österreichischen Bundesland Vorarlberg verläuft. Am Samstag wurde die Leiche unterhalb der Hochgehrenspitze gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann abgestürzt ist.