Baden-Württemberg

Leipzig in Sandhausen ohne Halstenberg, Henrichs und Poulsen

Der neue Trainer Jesse Marsch von RB Leipzig
Der neue Trainer Jesse Marsch von RB Leipzig. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © Jan Woitas

Leipzig (dpa) - RB Leipzig muss im Pokalspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim SV Sandhausen auf Marcel Halstenberg, Benjamin Henrichs sowie auf den dänischen EM-Halbfinalisten Yussuf Poulsen verzichten. Trainer Jesse Marsch sagte am Donnerstag, Halstenberg laboriere an einer Sprunggelenksverletzung, Henrichs sei mit einer leichten Knieverletzung von den Olympischen Spielen aus Tokio zurückgekehrt. Poulsen ist nach seinem EM-Einsatz erst zu Wochenbeginn wieder ins Training eingestiegen.

Marsch geht mit einem guten Gefühl in sein erstes Pflichtspiel als RB-Cheftrainer. «Die Mannschaft hat auch nach dem Trainingslager in dieser Woche sehr, sehr gut gearbeitet. Jetzt müssen alle bereit sein für ein gutes Spiel», sagte Marsch, der es als nicht einfach bezeichnete, ohne ein Pflichtspiel gleich eine Pokal-Begegnung bestreiten zu müssen. «Aber auch Sandhausen hat so seine Probleme nach den ersten Punktspielen. Sie werden kämpfen», sagte der Amerikaner.

© dpa-infocom, dpa:210805-99-728390/2