Baden-Württemberg

Mann droht mit Explosion: Festnahme durch Spezialkräfte

Großeinsatz in Baden-Baden
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stehen bei einem Großeinsatz in Baden-Baden vor einem Mehrfamilienhaus. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa © Philipp von Ditfurth

Baden-Baden (dpa/lsw) - Die Polizei hat bei einem Großeinsatz in Baden-Baden einen Mann festgenommen, der zuvor mit einer Explosion gedroht haben soll. Ein Anwohner hatte am Donnerstagmorgen einen Knall gehört und die Polizei verständigt. Nach Angaben der Polizei bedrohte der 52 Jahre alte Bewohner eines Mehrfamilienhauses die Einsatzkräfte verbal und kündigte aus noch ungeklärten Gründen eine Explosion an. Die Polizei forderte daraufhin eine Hubschrauberstaffel sowie Spezialkräfte zur Verstärkung an und umstellte das Wohngebäude. Etwa zehn andere Bewohner mussten das Haus vorsorglich verlassen.

Spezialkräfte drangen am Mittag in die Wohnung des Mannes ein, der sich nach ersten Erkenntnissen in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben könnte. Bei der Festnahme wurde der 52-Jährige leicht verletzt. Seine Nachbarn konnten nach dem Einsatz in ihre Wohnungen zurückkehren. Ob der Knall am Morgen von einer Explosion stammte, war zunächst unklar. Die Ermittler durchsuchten am Nachmittag die Wohnung des Verdächtigen nach gefährlichen Gegenständen und Substanzen.

© dpa-infocom, dpa:210121-99-116892/3