Reutlingen

Mann fährt mehrfach betrunken Auto

Polizistin
Eine Polizistin steht vor einem Streifenwagen. © David Inderlied

Reutlingen/Metzingen (dpa/lsw) - Innerhalb von 24 Stunden hat ein Mann zweimal zu tief ins Glas geschaut und ist trotzdem Auto im Landkreis Reutlingen gefahren. Der 51-Jährige wurde am Mittwoch mit mehr als 2,5 Promille und am Donnerstag mit mehr als 1,2 Promille im Atem erwischt, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann war nach Angaben der Polizei am Donnerstag auf der Bundesstraße 312 in Schlangenlinien unterwegs und prallte gegen eine Leitplanke. Der 51-Jährige sei dennoch weiter nach Metzingen gefahren, wo er mehrere rote Ampeln missachtet und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben soll.

Den Führerschein hatte der Mann schon am Vortag bei einer Kontrolle an einer Tankstelle verloren. Er war Schlangenlinien gefahren, ehe das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein entgegenkommender Bus musste ausweichen. Es werde mehrere Anzeigen gegen den Mann geben, hieß es von der Polizei.