Heilbronn

Mann flieht im Auto vor Polizei und landet im Gefängnis

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied

Heilbronn (dpa/lsw) - Unter Drogen und mit mutmaßlichem Diebesgut im Auto hat ein Mann versucht, vor der Polizei zu fliehen. Weil außerdem zwei Haftbefehle gegen den 30-Jährigen vorlagen, kam er noch in der Nacht zum Freitag ins Gefängnis, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Der Mann war demnach am Donnerstagabend auf der Autobahn 6 zwischen Heilbronn und Bad Rappenau «mit auffälligem Fahrstil» in Richtung Mannheim unterwegs. Als eine Polizeistreife den Mann deshalb kontrollieren wollte, floh dieser vor den Beamten. Obwohl auf der Flucht einer seiner Autoreifen kaputtging, fuhr der Mann laut Polizei auf der Felge bis zu einem Rastplatz weiter. Von dort versuchte der 30-Jährige, zu Fuß zu entkommen.

Die Beamten nahmen ihn jedoch fest und entdeckten den mutmaßlichen Grund seiner Flucht: Der Mann stand nach Polizeiangaben unter Drogen, hatte keinen Führerschein und war mit gestohlenen Kennzeichen und mutmaßlich ebenfalls gestohlenem Parfüm, Werkzeug und Elektrogeräten im Auto unterwegs.