Baden-Württemberg

Mann ignoriert Fahrverbot zwei Mal vor Augen der Polizei

Polizei
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild © Karl-Josef Hildenbrand

Waldshut-Tiengen (dpa/lsw) - Ein junger Mann ist trotz Fahrverbots bei der Polizei vorgefahren - um seinen Führerschein abzugeben. Das Fahrverbot habe zu diesem Zeitpunkt bereits Rechtskraft gehabt, teilte die Polizei mit. Dem aber nicht genug: Nachdem der 26-Jährige das Polizeirevier in Waldshut-Tiengen wieder verlassen hatte, setzte er sich den Angaben zufolge wieder hinter das Steuer seines Autos und fuhr davon. Der Mann sei nun zweimal angezeigt worden, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:211213-99-369233/2