Baden-Württemberg

Mann klaut vor Supermarkt angebundenen Schäferhund

Polizeieinsatz
Ein Polizist läuft über einen Bahnsteig. Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild © Jonas Walzberg

Ravensburg/Ulm (dpa) - Einen vor einem Supermarkt angebundenen Schäferhund hat ein Mann in Ravensburg geklaut. Der 26-Jährige habe das Tier einfach abgebunden und mitgenommen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Beamten seien dem mutmaßlichen Dieb auf die Schliche gekommen, nachdem dieser am Donnerstagabend im Zug nach Ulm in einen Streit mit einem anderen Passagier geriet. Als die Ermittler den Mann in Ulm kontrollierten, habe er sich nicht ausweisen können und «unglaubwürdige Angaben» zu dem Hund gemacht. Eine Abfrage der Daten des gechippten Schäferhunds ergab, dass das Tier in Wirklichkeit einem 57-Jährigen gehörte.

Der Besitzer sei noch am Abend aus Ravensburg nach Ulm gefahren, um sein Haustier abzuholen, sagte eine Polizeisprecherin. «Er hat sich sehr gefreut, als er seinen Hund wiederhatte.» Der mutmaßliche Hundedieb dagegen habe als Motiv angegeben, er sei «einfach sehr tierlieb». Gegen ihn wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:211008-99-528307/2