Baden-Württemberg

Mann rettet sich mit Sprung aus brennender Wohnung

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße
Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © Daniel Bockwoldt

Karlsruhe (dpa/lsw) - Ein 73-Jähriger hat sich in Karlsruhe mit einem Sprung aus dem ersten Stockwerk einer brennenden Wohnung gerettet. Er wurde mit Brandverletzungen und Knochenbrüchen ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich.

Das Feuer brach ersten Erkenntnissen zufolge in der Küche der Wohnung aus. Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von mindestens 50 000 Euro. Das Mehrfamilienhaus sei derzeit unbewohnbar, hieß es. Für eine fünfköpfige Familie musste eine Notunterkunft organisiert werden, weil vorsorglich der Strom abgeschaltet werden musste. Die Brandursache war noch unbekannt.