Baden-Württemberg

Mann schmuggelt Geld in Kühltruhe

Polizei-Illustration
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration © Carsten Rehder

Karlsruhe (dpa/lsw) - In einer Kühltruhe und im Fahrerbereich eines Kleintransporters haben Beamte rund 400 000 Euro gefunden. Der 51 Jahre alte Fahrer des Wagens habe angegeben, von Tschechien nach Deutschland gefahren zu sein, teilte das Hauptzollamt Karlsruhe am Freitag mit. Er habe bei der Kontrolle Anfang März auf der Rastanlage Wonnegau-West bei Worms zudem gesagt, dass das Geld nicht ihm gehöre und er nun auf dem Weg in die Türkei sei. Der Fundort in der Kühltruhe sei ungewöhnlich, hieß es. Eigentlich sei das ein typisches Drogenversteck. «Bargeld haben wir bisher noch nicht in einer Kühltruhe gefunden», erklärte eine Pressesprecherin. Es gebe Anhaltspunkte für Geldwäsche. Das Geld wurde sichergestellt.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-793241/2