Baden-Württemberg

Mann soll Opfer in Wald gelockt und angegriffen haben

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Illustration © Monika Skolimowska

Heilbronn (dpa/lsw) - Ein Mann soll in Heilbronn einen anderen Mann in einen Wald gelockt und dort versucht haben, ihn mit einem Hammer zu erschlagen. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft soll der 26-Jährige den 30-Jährigen am Montag mit einem Vorwand dazu gebracht haben, ihn in das Waldstück zu begleiten. Ersten Ermittlungen zufolge soll der 26 Jahre alte Deutsche den Kopf des anderen mit dem Hammer nur knapp verfehlt haben.

Der 30-Jährige konnte flüchten. Kurz darauf stellte sich der mutmaßliche Angreifer der Polizei. Er kam am Dienstag wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Hintergründe der Tat nannte die Polizei zunächst nicht. Laut einem Sprecher kannten sich die beiden Männer.