Ortenaukreis

Mann stirbt nach mutmaßlichem Austritt von Dämpfen

Notaufnahme
Ein Schild Notaufnahme hängt an einem Krankenhaus. © Julian Stratenschulte

Lahr (dpa/lsw) - Nach dem Austritt von Dämpfen bei Logistikarbeiten in einer Halle in Lahr (Ortenaukreis) ist ein Mann gestorben. Ermittler und ein Sachverständiger sollten auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Zusammenhang prüfen, teilte die Polizei mit. Der 65-Jährige war nach Reanimationsmaßnahmen vor Ort in einer Klinik gestorben. Auch zwei weitere Menschen kamen zur Überprüfung in ein Krankenhaus. Die Halle war am Dienstag evakuiert worden, nachdem bei der Arbeit mit einem Elektrofahrzeug gefährliche Dämpfe ausgetreten sein sollen.