Baden-Württemberg

Marbacher Schillerpreis geht an Autor Sasa Stanisic

Schriftsteller Sasa Stanisic
Sasa Stanisic, Schriftsteller aus Hamburg. Foto: Christian Charisius/dpa/Archiv © Christian Charisius

Marbach am Neckar (dpa) - Autor Sasa Stanisic (43) wird mit dem nächsten Schillerpreis der Stadt Marbach ausgezeichnet. Der im damaligen Jugoslawien geborene Schriftsteller habe sich «erfindungsreich und virtuos» mit Macht und Herrschaft, Krieg und Revolution sowie dem Kampf um individuelle Freiheit befasst, teilte die Marbacher Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Auch Friedrich Schiller habe sich mit diesen Themen auseinandergesetzt.

Stanisic war als 14-Jähriger mit seinen Eltern nach Heidelberg geflüchtet. Krieg und Flucht waren Themen seines Debütromans «Wie der Soldat das Grammofon repariert» (2006). Für sein autobiografisches Werk «Herkunft» erhielt er 2019 den Deutschen Buchpreis.

Der mit 10 000 Euro dotierte Schillerpreis wird alle zwei Jahre am 10. November, dem Geburtstag Schillers, an Persönlichkeiten verliehen, die in ihrem Leben oder Wirken der Denktradition des Dichters verpflichtet sind. Zuletzt wurde 2019 die Medizin-Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard ausgezeichnet.

© dpa-infocom, dpa:210506-99-496796/2