Baden-Württemberg

Maschinenbauer Zollern verkauft sein Werk in Aulendorf

Metallverarbeiter Zollern
Das Logo vor dem Firmensitz des Metallverarbeiters Zollern. Foto: Fabian Sommer/dpa © Fabian Sommer

Ravensburg (dpa/lsw) - Der Maschinenbauer Zollern hat sein Werk in Aulendorf an Audita Consult, eine Gesellschaft für Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung aus Hannover, verkauft. «Wir wollen uns in Zukunft auf unsere Kerngeschäftsfelder Antriebstechnik, Feinguss, Stahlprofile, Sandguss und Schmiede konzentrieren», sagte Raik Flämig, Geschäftsführer des Bereichs Antriebstechnik und Sprecher der Zollern-Gruppe, der «Schwäbischen Zeitung» (Montag). In dem Werk in Aulendorf arbeiten nach Angaben von Zollern 84 Menschen.

Zum Preis, den Audita Consult für das Aulendorfer Werk zahlt, machte Flämig keine Angaben. Branchenexperten schätzen den Wert der Produktion auf fast zehn Millionen Euro. Audita Consult wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Geschäft und zu den Plänen äußern, die das Unternehmen mit dem Kauf des Aulendorfer Werkes verfolgt.

© dpa-infocom, dpa:210802-99-665486/2