Baden-Württemberg

Matchplan: Heidenheim glaubt an Sensation gegen Werder

Trainer Frank Schmidt
Heidenheims Cheftrainer Frank Schmidt spricht mit Journalisten. Foto: Martin Meissner/AP POOL/dpa/Archivbild © Martin Meissner

Heidenheim (dpa) - Heidenheims Trainer Frank Schmidt hat sich seinen Matchplan für das Rückspiel in der Relegation gegen Werder Bremen im Wald ausgedacht. «Ich habe mich aufs Fahrrad gesetzt, dann bin ich durch den Wald gefahren. Danach war der Kopf frei, eine Idee war geboren», sagte der 46-Jährige einen Tag vor der entscheidenden Partie am Montagabend (20.30 Uhr/DAZN und Prime Video). «So einfach kann man sich erholen und einen neuen Matchplan erstellen.»

Der Fußball-Zweitligist sieht sich auch noch dem 0:0 im Hinspiel weiter in der Rolle des klaren Underdogs. «Natürlich waren wir krasser Außenseiter und sind es immer noch», sagte Schmidt. Trotzdem glaubt der 1. FC Heidenheim weiter an die Sensation: «Wir stehen vor dem größten Spiel der Vereinsgeschichte. Es ist nach wie vor die Lebenschance - und sie lebt», sagte Schmidt.

Dem Coach stehen alle Spieler zur Verfügung. Ob er die Bremer erneut mit seiner Aufstellung überraschen wird, ließ Schmidt offen. «Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht Angst vor irgendetwas habe. Ich versuche, immer die Entscheidung zu treffen, die richtig ist», sagte Schmidt.