Baden-Württemberg

Mehr als 15 000 Grüne in Baden-Württemberg

Logo Bündnis 90/Die Grünen
Das Logo von Bündnis 90/Die Grünen steht auf einem Aufsteller der Partei. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Stefan Sauer

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Grünen im Südwesten zählen mittlerweile mehr als 15 000 Mitglieder - nach Angaben des Landesverbands ein Mitgliederrekord. Im vergangenen Jahr sei die Mitgliederzahl von 13 471 auf 14 858 gestiegen, teilte der Landesverband am Donnerstag mit. Im ersten Quartal 2021 sei die Zahl weiter gestiegen auf 15 016. «Es freut und motiviert uns, dass sich so viele Menschen dafür entscheiden, Partei zu ergreifen und einen Unterschied zu machen: für konsequenten Klimaschutz, eine vielfältige Gesellschaft und eine innovative Wirtschaft», sagten die Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand.

Der Altersdurchschnitt aller Mitglieder liege mit 49,7 Jahren weiter unter 50 Jahren - das sei ein Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu den anderen im Landtag vertretenen Parteien. Zudem sei der Frauenanteil erneut gestiegen - auf 41,1 Prozent.

Die CDU hat zwar noch ein Vielfaches an Mitgliedern, allerdings mit zuletzt rückläufiger Tendenz. Ende Februar lag der Stand bei 58 429 Mitgliedern, wie der Landesverband mitteilte. Zum selben Zeitpunkt im Vorjahr waren es demnach noch 59 886. Bei der Entwicklung handle es sich um einen hauptsächlich demografisch bedingten Rückgang, betonte eine Sprecherin. Seit Januar 2020 seien 2298 Neumitglieder in die CDU eingetreten.

© dpa-infocom, dpa:210415-99-218384/3