Baden-Württemberg

Menschen brechen durch Eisdecken und müssen gerettet werden

Rettungswagen im Einsatz
Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz. Foto: Boris Roessler/dpa/Archivbild © Boris Roessler

Mannheim (dpa/lsw) - Zwei Menschen sind in Mannheim und im Rhein-Neckar-Kreis in überschwemmten Gebieten durch Eisflächen gebrochen. Beide mussten aus dem Wasser gezogen und wegen des Verdachts der Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein 15-Jähriger hatte am Donnerstagabend in einem überschwemmten Wiesengebiet in Brühl das Eis betreten, als dieses unter ihm einbrach. Der Jugendliche stand bis zum Becken im Wasser und wurde von einem Freund ins Trockene gezogen. Der Spaziergänger lief am Freitagmorgen in Mannheim über die Eisfläche, als auch er ins hüfthohe Wasser stürzte. Zeugen riefen die Feuerwehr, die ihn rettete.

© dpa-infocom, dpa:210212-99-415680/2