Energie

Mercedes-Benz plant Windpark auf Testgelände im Emsland

Mercedes-Benz
Fahnen mit dem Logo des Autoherstellers Mercedes-Benz wehen. © Bernd Weißbrod

Papenburg (dpa) - Der Autobauer Mercedes-Benz plant auf seinem Testgelände im Emsland bei Papenburg einen Windpark zu errichten. Bis Mitte der 2020er Jahre soll auf dem Gelände eine zweistellige Zahl von Windkraftanlagen mit mehr als 100 Megawatt Leistung installiert werden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Mit diesen Anlagen sollen demnach mehr als 15 Prozent des jährlichen Strombedarfs von Mercedes-Benz in Deutschland abgedeckt werden. Der Autobauer prüft zudem, auch Photovoltaikanlagen auf dem Testgelände zu installieren. Auf dem rund 800 Hektar großen Testgelände betreibt Mercedes-Benz nach eigenen Angaben seit 1998 Forschung und Entwicklung.

Der Autobauer gab an, mit dem Vorhaben einen Beitrag zur Energiewende leisten zu wollen und eigene Nachhaltigkeitsziele zu verfolgen. Papenburgs Bürgermeisterin Vanessa Gattung (SPD) begrüßte das Vorhaben.