Baden-Württemberg

Meteorologen erwarten verbreitet Schnee zum 1. Dezember

Schneefall-Hinweisschild im Hochschwarzwald
Ein Verkehrsschild weist nahe dem Gipfel des Schauinsland auf Schnee- oder Eisglätte hin. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild © Philipp von Ditfurth

Stuttgart (dpa/lsw) - Pünktlich zum 1. Dezember soll es am Dienstag in Baden-Württemberg verbreitet schneien. Der landesweit erste Schnee war Ende September auf dem Feldberg gefallen - in der Nacht zum Dienstag schneit es nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nun erstmals im ganzen Land. «Da wird einiges runterkommen», sagte DWD-Meteorologe Thomas Schuster am Sonntag.

In vielen Gegenden könnten am Dienstagmorgen drei bis fünf Zentimeter, im Bergland auch rund zehn Zentimeter Schnee liegen. Am Tag schneie es zunächst weiter, in den tieferen Lagen werden die Flocken jedoch später von Regen abgelöst und auch der Schnee am Boden löse sich auf, erklärte Schuster. Daneben werden für Dienstag dichte Wolken und Höchsttemperaturen zwischen minus ein und fünf Grad erwartet.

Deutlich freundlicher wird den Prognosen zufolge der Montag. Nebel und Hochnebel lösen sich im Tagesverlauf auf, die Meteorologen rechnen mit viel Sonnenschein und Höchstwerten zwischen minus zwei und drei Grad.