Polizeikontrolle

Mindestens 100 Autos beschädigt: Vier Männer festgenommen

Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen. © Stefan Sauer

Tübingen/Zollernalbkreis (dpa/lsw) - Vier Männer sollen über die Weihnachtsfeiertage die Seitenspiegel von mindestens 100 Autos zertrümmert haben. Die Tatverdächtigen im Alter von 18 bis 24 Jahren wüteten laut Polizeimitteilung vom Dienstag im Landkreis Tübingen und dem Zollernalbkreis. Dabei zerschlugen sie stets die Spiegel, die zur Fahrbahnseite zeigten - dies spricht nach Ansicht der Ermittler für eine Tat aus einem fahrenden Auto. Die Männer wurden in der Nacht auf Montag in Hechingen (Zollernalbkreis) im Rahmen einer Kontrolle festgenommen.