Baden-Württemberg

Mit Bagger überschlagen: Arbeiter stirbt im Krankenhaus

Feuerwehr
Ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr ist im Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Jens Büttner

Freiberg am Neckar (dpa/lsw) - Nach einem Arbeitsunfall mit einem Bagger im Kreis Ludwigsburg ist ein Mann ums Leben gekommen. Der 49-Jährige sei im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Arbeiter war am vergangenen Montag mit einem Minibagger in eine Baugrube in Freiberg am Neckar gefahren. Als er eine schmale Durchfahrt passierte, kippte die Baumaschine den Angaben nach zur Seite, rutschte eine etwa drei Meter tiefe Böschung hinunter und überschlug sich. Der Mann sei dabei zwischen einer Mauer und dem Bagger eingeklemmt worden.

Mehrere Zeugen eilten dem 49-Jährigen sofort zur Hilfe. Sie hoben den Bagger laut Polizei an, zogen ihn hervor und begannen mit einer Reanimation. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Auch die Ersthelfer erlitten den Beamten zufolge teilweise Verletzungen. Die Feuerwehr war mit 47 Kräften im Einsatz. Die genaue Unfallursache blieb zunächst unklar. 

© dpa-infocom, dpa:210618-99-45605/3