Landkreis Heilbronn

Mit Lastwagen betrunken in die falsche Richtung unterwegs

Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael

Möckmühl (dpa/lsw) - Ein Lastwagenfahrer ist betrunken auf der Autobahn 81 in die falsche Richtung gefahren. Als Polizisten den Mann mit Blaulicht, Sirene und Hupen auf sich aufmerksam machten, habe der bei Möckmühl (Landkreis Heilbronn) erfolglos versucht, zu wenden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dabei habe sich der Sattelzug am frühen Sonntagmorgen so festgefahren, dass er alle Fahrspuren blockierte. Die Polizisten mussten deshalb andere Autofahrer warnen und die Autobahn in Richtung Heilbronn sperren.

Erst gut drei Stunden später konnte der Lastwagen demnach geborgen und die Autobahn wieder freigegeben werden. Ein Atemalkoholtest bei dem 57-jährigen Fahrer des Lastwagens ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Polizisten.