Baden-Württemberg

Mit Seniorenheim-Trick 160 000 Euro erbeutet

Blaulicht
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa © Monika Skolimowska

Karlsruhe (dpa/lsw) - Weil er durch eine Betrugsmasche mehr als 160 000 Euro in Karlsruhe erbeutet haben soll, sitzt ein 40 Jahre alter Mann nun in Untersuchungshaft. Angaben der Polizei vom Dienstag zufolge soll er dabei Unterstützung eines 34-Jährigen gehabt haben.

Die beiden seien in Begleitung eines 13-jährigen Kindes gewesen, mutmaßlich der Sohn des 40-Jährigen. Durch geschickte Gesprächstaktik und mit der Lüge, eine Immobile für ein neues Seniorenheim kaufen zu wollen, sollen die mutmaßlichen Betrüger den Geschädigten ihre Ersparnisse abgeluchst haben.

Der 40 Jahre alte Mann sowie das Kind wurden vergangenen Freitag in Duisburg vorläufig festgenommen. Während er in Untersuchungshaft sitzt, ist der Junge wieder auf freiem Fuß. Vom zweiten mutmaßlichen Betrüger fehlt weiterhin jede Spur.