Baden-Württemberg

Mutmaßlich Giftwurst auf Hof einer Hundehalterin geworfen

Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild © Roland Weihrauch

Kraichtal (dpa/lsw) - Unbekannte haben möglicherweise Giftköder auf den Hof einer Hundehalterin in Kraichtal (Kreis Karlsruhe) geworfen. Polizeiangaben von Dienstag zufolge fand die 36 Jahre alte Frau in den vergangenen Tagen Würste und Fleischstücke auf ihrem Anwesen. Sie nimmt an, dass sie präpariert und über das Hoftor geworfen wurden, um ihrem Hund zu schaden. Das Tier hat weder Fleisch noch Wurst angerührt. Laut Polizei hat offenbar noch eine weitere Hundehalterin Fleisch gefunden, das präpariert sein könnte. Einer Sprecherin zufolge werden potenzielle Giftköder erst analysiert, wenn Hunde davon fressen. Die Polizei hoffe deshalb auf Zeugenhinweise.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-669877/3