Lörrach

Mutmaßliche Prostitution aufgedeckt

Polizei
An der Tür eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied

Rheinfelden (dpa/lsw) - Eine 52 Jahre alte Frau soll in einem Massagesalon in Rheinfelden (Landkreis Lörrach) Prostitution betrieben und dazu Beihilfe geleistet haben. Bei einer Durchsuchung fanden Beamte mehrere tausend Euro und mehrere tausend Schweizer Franken, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die mutmaßliche Verantwortliche war bei der Durchsuchung am Montag nicht vor Ort, dafür aber zwei 35 und 39 Jahre alte Frauen. Prostitution ist in Gemeinden mit unter 35.000 Einwohnern verboten, also auch in Rheinfelden. Die Polizei hat deshalb die Ermittlungen aufgenommen.