Baden-Württemberg

Mutmaßliche Supermarkt-Einbrecher in Untersuchungshaft

Die Aufschrift «Polizei» leuchtet auf einem Polizeifahrzeug
Die Aufschrift «Polizei» leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © Patrick Seeger

Obersontheim (dpa/lsw) - Weil sie in einen Discountmarkt in Obersontheim (Kreis Schwäbisch Hall) eingebrochen sein sollen, sind drei Männer in Untersuchungshaft gekommen. Sie wurden am Samstag wegen Verdachts des schweren Bandendiebstahls und Fluchtgefahr in verschiedene Gefängnisse gebracht, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten.

Die Polizei hatte die Männer im Alter von 43, 45 und 59 Jahren am Samstag auf frischer Tat beim Einbruch in den Discountmarkt erwischt und festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelte bereits länger gegen sie. Als Bande sollen sie im Februar in einen Supermarkt in Dielheim (Rhein-Neckar-Kreis) eingebrochen sein und eine fünfstellige Bargeldsumme aus dem Tresor erbeutet haben.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-186789/2