Baden-Württemberg

Mutmaßlicher Betrüger in Haft

Polizei
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © Oliver Berg

Wendlingen (dpa/lsw) - Erst einen fremden Account hacken, darüber Elektronik bestellen und dann mit falschem Ausweis die Ware abholen - ein dreister mutmaßlicher Betrüger ist der Polizei in Wendlingen (Kreis Esslingen) ins Netz gegangen. Wie sie mit der Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, sitzt ein 31-Jähriger wegen des Verdachts des Betrugs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte in Haft.

Die Fahnder hatten zuvor das Ausspähen der Daten mitbekommen und waren dem bis dahin Unbekannten am Freitag auf die Postagentur gefolgt, wo er die Ware abholen wollte. Als ihn Polizisten festnehmen wollten, wehrte sich der Mann heftig und entkam zunächst. Wenig später wurde er geschnappt. «Er wies sich mit einer total gefälschten Identitätskarte aus, ferner führte er neben weiteren neuwertigen Elektronikartikeln einen zweiten gefälschten Pass mit sich», hieß es in der Mitteilung. Der Mann wurde einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

© dpa-infocom, dpa:211030-99-798680/2