Baden-Württemberg

Nach Raubüberfall und Verfolgungsjagd Mann gefasst

Polizei-Symbolbild
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild © Patrick Seeger

Kappel-Grafenhausen (dpa/lsw) - Nach einem Raubüberfall auf eine Apotheke in Kappel-Grafenhausen (Ortenaukreis) und einer wilden Verfolgungsjagd hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Der 37-Jährige hatte nach Angaben der Ermittler am späten Freitagnachmittag die Angestellten der Apotheke mit einer Pistole bedroht und sich den Inhalt der Kasse geben lassen. Eine Beschäftigte habe sich dann geistesgegenwärtig, als der Räuber mit einem Auto flüchtete, den Fahrzeugtyp und einen Teil des Kennzeichens gemerkt.

Bei der Fahndung habe eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Freiburg den Wagen an der Autobahnausfahrt Freiburg-Mitte auf der A5 entdeckt und die Verfolgung aufgenommen, teilte das Polizeipräsidium Offenburg am Samstag mit. Demzufolge beschleunigte der Gesuchte daraufhin auf bis zu 200 Kilometer pro Stunde und raste mehrfach auf dem Standstreifen in Richtung Süden.

Von mehreren Streifenwagen verfolgt, prallte der 37-Jährige schließlich mit seinem Wagen auf Höhe von Efringen-Kirchen (Landkreis Lörrach) gegen die Leitplanke und wurde festgenommen. In dem Auto fand sich laut Polizei eine Tasche mit einer Pistole, mehreren Messern und dem geraubten Bargeld. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg erging gegen den polizeibekannten Deutschen Haftbefehl und er kam in eine Justizvollzugsanstalt.

© dpa-infocom, dpa:211016-99-621210/2