Baden-Württemberg

Nebel, Sonne und Wolken am Wochenende

Ein Fußgänger geht vor der Schwäbischen Alb spazieren
Ein Fußgänger geht mit seinen Hunden vor der Schwäbischen Alb spazieren. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Freitag startet sonnig und mit zähem Nebel. Vor allem an Fluss- und Seeniederungen ist es morgens grau, vereinzelt wird es frostig und glatt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt örtlich vor Sichtweiten von unter 150 Metern. Bei Temperaturen zwischen fünf Grad auf der Ostalb und elf Grad in den mittleren Höhenlagen ist es recht mild. Aus Südosten weht ein schwacher Wind.

In der Nacht zum Samstag ist neblig oder bewölkt, die Temperaturen sinken auf bis zu minus zwei Grad. Tagsüber ist es vor allem entlang der Donau neblig, im Rest Baden-Württembergs ziehen Wolken auf oder es scheint die Sonne. Die Temperaturen klettern laut der Vorhersage auf vier bis zwölf Grad.

Am Sonntag breite sich den Tag über von Westen her Regen aus, es soll stark bewölkt oder bedeckt werden. Im Bergland gibt es laut der Vorhersage frische Böen, die Temperaturen erreichen vier Grad im Südosten und elf Grad am südlichen Oberrhein. Nachts regnet es vereinzelt bei Tiefstwerten von fünf bis null Grad, wie es weiter hieß.