Baden-Württemberg

Neue Corona-Allgemeinverfügung: Maskenpflicht erweitert

Coronavirus - FFP2-Maske
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild © Daniel Karmann

Mannheim (dpa/lsw) - Von diesem Freitag an gilt in Mannheim eine neue Allgemeinverfügung zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus - und damit eine erweiterte Maskenpflicht. Ein Mund-Nase-Schutz muss damit am Wochenende nicht mehr nur in der Innenstadt und an Haltestellen getragen werden, sondern auch an weiteren Orten, wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte.

So müssen die Menschen fortan am Wochenende etwa rund um den Mannheimer Wasserturm Masken tragen sowie an der Uferpromenade im Szeneviertel Jungbusch und an der Rheinpromenade. Die Pflicht gilt in der Zeit von 10 Uhr bis 19 Uhr.

An den Orten, an denen schon der Mund-Nase-Schutz getragen werden muss, gilt die Vorschrift weiterhin für die ganze Woche. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag in der nordbadischen Stadt am Mittwoch bei 84,7.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-692159/2