Verkehr

Neun Menschen bei Unfall auf der A1 verletzt

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle
Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. © Stefan Puchner

Gremersdorf (dpa/lsw) - Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 sind am Montag in Schleswig-Holstein neun Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Nach Angaben der Polizei hatte sich der Kleinbus einer Familie aus Schwäbisch Hall am Morgen überschlagen und war an einer Böschung bei Gremersdorf liegen geblieben. Dabei wurden die Beifahrerin, ihr sieben Jahre alter Sohn sowie die 66 Jahre alte Ehefrau des Fahrers schwer verletzt.

Der Fahrer und die weiteren Kinder in dem Bus wurden nach Angaben eines Polizeisprechers leicht verletzt. Als Unfallursache vermutet die Polizei einen Sekundenschlaf des 54 Jahre alten Fahrers. Die Familie war den Angaben zufolge mir vier eigenen Kindern und einer Nichte und einem Neffen auf dem Weg in den Urlaub. Zuvor hatte «Bild» darüber berichtet.