Turnen

Nguyen feiert internationales Comeback: Rang drei am Barren

Marcel Nguyen
Der Turner Marcel Nguyen. © Sven Hoppe

Warna (dpa) - Der zweimalige Olympia-Zweite Marcel Nguyen hat nach mehr als drei Jahren ein erfolgreiches Comeback auf der internationalen Turn-Bühne gefeiert. Beim Challenge Cup im bulgarischen Warna belegte der 34-Jährige an seinem Spezialgerät Barren den dritten Platz mit 14,15 Punkten. Nach langer Verletzungspause musste sich der Stuttgarter, der für den TSV Unterhaching turnt, nur Marios Georgiou aus Zypern mit 14,85 Zählern sowie dem punktgleichen Kolumbianer Dilan Jimenez Giraldo geschlagen geben.

«Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie genial es sich anfühlt, wieder bei einem internationalen Wettkampf am Start gewesen zu sein. Dass dann noch Platz drei am Barren rausspringt, bedeutet mir unglaublich viel», sagte der dreimalige Europameister. Nguyens Ziel sind nun die deutschen Meisterschaften im Rahmen der Finals vom 23. bis 26. Juni in Berlin sowie die EM vom 11. bis 21. August in München.

Seinen zuvor letzten internationalen Wettkampf hatte er bei den Europameisterschaften im April 2019 im polnischen Stettin geturnt. Durch eine anschließende Schulteroperation verpasste Nguyen die Heim-Weltmeisterschaft im gleichen Jahr in Stuttgart ebenso wie die Olympischen Spiele in Tokio im Vorjahr wegen eines Kreuzbandrisses. Im Herbst 2021 hatte sich Nguyen zudem einem Eingriff am Handgelenk unterziehen müssen.

Neben dem Routinier schaffte auch Carlo Hörr in Warna eine Podiumsplatzierung. Der 23-Jährige vom TSV Schmiden wurde Zweiter am Reck mit 13,80 Punkten hinter Georgiou (14,35).