Baden-Württemberg

Niners weiter ohne Heimsieg: 91:114 gegen Ludwigsburg

Basketballspieler gehen zum Rebound
Basketballspieler gehen zum Rebound. Foto: Adam Pretty/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild © Adam Pretty

Chemnitz (dpa) - Die Niners Chemnitz haben am achten Spieltag der Basketball-Bundesliga ihre siebte Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore unterlag am Dienstag dem Tabellenführer MHP Riesen Ludwigsburg mit 91:114 (41:54). Damit bleibt der Aufsteiger aus Sachsen in dieser Saison ohne Heimsieg. Beste Chemnitzer Werfer waren George King (19 Punkte) und Joseph Lawson (16).

Die Gäste übten von Anfang an viel Druck auf die Niners aus und provozierten damit schon im ersten Viertel sieben Ballverluste der Chemnitzer. Nach zehn Minuten lag das Pastore-Team mit 24:30 hinten. Gegen das aggressive Pressing der Ludwigsburger fanden die Gastgeber auch zu Beginn des zweiten Viertels keine Mittel. Der Rückstand wuchs phasenweise auf 16 Punkte an.

Nach der Pause agierten die Niners weiterhin sehr fehlerhaft im Spielaufbau. Pastore reagierte beim Zwischenstand von 46:67 (23.) mit der nächsten Auszeit. Die Ansprache zeigte aber keine Wirkung, denn sein Team blieb bis zum Spielende in allen Bereichen chancenlos.