Baden-Württemberg

Nur wenige Unfälle trotz Schnees im Südwesten

Blaulicht
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa © Marcus Führer

Stuttgart (dpa/lsw) - Trotz Schnees und Temperaturen um den Gefrierpunkt ist es in der Nacht auf Montag nur zu wenigen Unfällen im Südwesten gekommen. Bei Aalen gab es zwei kleinere Unfälle; die Polizei in Reutlingen berichtete von 10 bis 15 Blechschäden in ihrem Einsatzgebiet. Zwischen Ulm und Heidenheim krachte es am frühen Montagmorgen in einer Dreiviertelstunde sieben Mal. Verletzt wurde dabei niemand. «Alles wetterbedingte Blechschäden, hier ist mal einer in den Graben gerutscht oder zwei Autos ineinander», sagte ein Sprecher der Polizei. «Die Menschen überrascht der Winter jedes Jahr aufs Neue».