Bayreuther Festspiele

Oper: «Ring des Nibelungen» mit neuem Dirigent

Dirigent Cornelius Meister
Dirigent Cornelius Meister © Bernd Weißbrod

Bayreuth (dpa) - Kurz vor Beginn der Bayreuther Festspiele hat «Der Ring des Nibelungen» einen neuen musikalischen Leiter bekommen. Pietari Inkinen musste die Produktion aus gesundheitlichen Gründen abgeben, wie die Festspiele am Freitag mitteilten. «Eine schwerwiegende Corona-Erkrankung macht seine Teilnahme bei den wichtigen Bühnenproben mit Orchester unmöglich.» Die Festspielleitung bedauere dies außerordentlich.

Inkinens Aufgabe wird von Cornelius Meister übernommen, der bereits kurzfristig eingesprungen war. Der Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart war bislang Dirigent der Eröffnungspremiere «Tristan und Isolde». Damit er «sich voll und ganz auf die intensive Endprobenzeit und die anstehenden Ring-Zyklen konzentrieren» könne, wird seine Aufgabe in diesem Jahr von Markus Poschner übernommen.

Die Festspiele beginnen am 25. Juli. Die erste Oper des vierteiligen Werks «Der Ring des Nibelungen» soll am 31. Juli aufgeführt werden.