Baden-Württemberg

Panne bei Versendung von Briefwahlunterlagen in Bruchsal

Briefwahl
Verschiedene Stimmzettel stecken in einem Stimmzettelumschlag zur Briefwahl. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © Friso Gentsch

Bruchsal (dpa/lsw) - In Bruchsal (Kreis Karlsruhe) ist es kurz vor der Bundestagswahl zu einer Panne bei der Versendung von Briefwahlunterlagen gekommen. Wie die Stadt am Mittwoch bestätigte, haben rund 800 Briefwähler keine Unterlagen bekommen. Die Anträge seien ordentlich bearbeitet und an einen Dienstleister weiter gegeben worden. Allerdings seien die Briefwahlunterlagen nie bei den Antragstellern angekommen.

Die Stadt geht davon aus, dass es sich um die Charge eines Tages handelt. Sie hat alle betroffenen Briefwähler kontaktiert. «Wir haben alles unternommen, dass alle Briefwähler noch rechtzeitig ihre Unterlagen bekommen», sagte eine Stadtsprecherin. Die betroffenen Antragsteller müssen nun einen Ersatzwahlschein beantragen. Wo der Fehler lag, wird noch untersucht. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

© dpa-infocom, dpa:210922-99-318116/2