Baden-Württemberg

Pferd verendet durch Feuer: Ermittlung wegen Brandstiftung

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © Fernando Gutierrez-Juarez

Möglingen (dpa/lsw) - Nach einem Scheunenbrand in Möglingen (Kreis Ludwigsburg) schließen die Ermittler Brandstiftung nicht aus. Informationen vom Dienstag zufolge sucht die Polizei nach Zeugen. Bei dem Feuer war am Samstag ein Pferd verendet und ein Schaden im oberen sechsstelligen Bereich entstanden. Ein 30 Jahre alter Anwohner und seine 31-jährige Partnerin hatten sich leicht verletzt, als sie weitere in der Scheune untergebrachte Pferde retten wollten. Auch zwei Feuerwehrleute erlitten bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen.

© dpa-infocom, dpa:211214-99-375952/3