Baden-Württemberg

Pistolenräuber von Oppenau schweigt

Justitia
Eine goldfarbene Justitia-Figur. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa/Archivbild © Britta Pedersen

Oppenau (dpa/lsw) - Der Räuber von Oppenau im Schwarzwald hat nach seiner Festnahme keine weiteren Angaben beim Haftrichter gemacht. Auch das Ergebnis einer Blutuntersuchung auf Alkohol und Drogen liegt noch nicht vor, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Offenburg am Montag sagte.

Der 31-Jährige hatte am 12. Juli vier Polizisten gezwungen, ihre Dienstpistolen abzulegen, und war damit geflüchtet. Ein Großaufgebot der Polizei suchte tagelang nach ihm. Am Freitag wurde er in einem Wald festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Ihm wird unter anderem schwere räuberische Erpressung vorgeworfen. Die Polizei untersucht auch seine Waffe, nach Angaben des Täters eine Schreckschusspistole.