Landkreis Waldshut

Polizei: 31 Jahre alter Schwimmer im Rhein ertrunken

Das Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei
Das Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. © Friso Gentsch

Küssaberg (dpa) - Ein Schwimmer ist im Rhein bei Küssaberg an der Grenze zur Schweiz ertrunken. Er schaffte es laut Polizei wegen der starken Strömung nicht zurück ans Ufer. Sein Begleiter, mit dem er am vergangenen Donnerstag baden gegangen war, informierte die Rettungskräfte. Die Suche wurde am Abend abgebrochen. Am Sonntag fand ein Zeuge eine Leiche im Wasser bei Albbruck (ebenfalls im Landkreis Waldshut und etwa 15 Kilometer entfernt). «Es handelt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um den seit Donnerstag vermissten 31-jährigen Mann», teilte die Polizei am Montag mit.