Baden-Württemberg

Polizei erwischt mutmaßlichen Unfallfahrer betrunken im Bett

Ein Streifenwagen der Polizei fährt mit eingeschaltetem Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei fährt mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild © Carsten Rehder

Häusern (dpa/lsw) - Nach einer Unfallflucht in Häusern (Kreis Waldshut) haben Polizisten den mutmaßlichen Fahrer gefunden - betrunken und im Bett. Polizeiangaben zufolge folgten die Beamten der Ölspur auf der Straße, die vom Unfallort wegführte. Das schwer beschädigte Auto war von einem Traktor abgeschleppt worden und stand in einer Garage. Der 21 Jahre alte mutmaßliche Fahrer war verletzt und kam in ein Krankenhaus. Er hatte mehr als zwei Promille Alkohol im Blut. Anwohner hatten zuvor die Polizei verständigt, nachdem in der Nacht auf Mittwoch ein Auto von der Straße abgekommen und gegen eine Hauswand geprallt war. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.