Baden-Württemberg

Polizei nimmt mutmaßliches Betrügerpaar in Reutlingen fest

Handschellen liegen auf einem Tisch
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild © Armin Weigel

Reutlingen (dpa/lsw) - Ein mutmaßlich bundesweit agierendes Betrügerpaar ist in Reutlingen festgenommen worden und in Untersuchungshaft gekommen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mitteilten, sollen der 36 Jahre alte Mann und seine 26-jährige Komplizin Modehäuser und Elektrogeschäfte mit dem sogenannten Wechselfallenschwindel betrogen haben. Dabei täuschen die Täter bei Bezahlvorgängen die Kassierer. Der 36-Jährige wollte am Montag in einem Reutlinger Modehaus Waren im Wert von 400 Euro kaufen und zog beim Bezahlen die Hälfte der Geldscheine unauffällig zurück. Ein Mitarbeiter bemerkte den Betrug und rief die Polizei. Die Beamten fanden weitere neuwertige Kleidungsstücke und ein Tablet bei dem Paar. Gegen die beiden wird wegen gewerbsmäßigen Betrugs ermittelt.