Baden-Württemberg

Polizei stoppt Mann mit Warnschuss: Ex-Freundin angegriffen

Polizei
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration © David Inderlied

Salem (dpa/lsw) - Nach einem Angriff auf das Auto der Ex-Freundin hat die Polizei am Freitag einen mutmaßlichen Stalker unter Einsatz von Warnschüssen festgenommen. Die Ermittler hätten den 47-Jährigen in Salem (Bodenseekreis) nahe einer Landstraße vermummt im Unterholz gefunden, nachdem seine ehemalige Lebensgefährtin dort mehrere Einschläge in ihrem Auto gemeldet hatte, teilte die Polizei mit.

Die Suche nach einer Tatwaffe dauerte am Freitagnachmittag an. Der Mann steht den Angaben zufolge im Verdacht, der Frau schon länger nachzustellen und sie mehrfach massiv bedrängt zu haben.

Als Polizisten den 47-Jährigen im Wald fanden, sei dieser trotz der Aufforderung, stehen zu bleiben, mit Drohgebärden auf die Beamten zugegangen, teilte die Polizei mit. Erst als ein Polizist zwei Warnschüsse abgegeben habe, hätten die Beamten den Mann vorläufig festnehmen können. Der Verdächtige sei dabei leicht verletzt worden. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf des Geschehens dauerten an.

© dpa-infocom, dpa:211008-99-530237/2