Baden-Württemberg

Polizei vermutet Familienstreit nach Auseinandersetzung

Ein Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © Monika Skolimowska

Heilbronn (dpa/lsw) - Nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen zwei Familien in der Heilbronner Innenstadt vermutet die Polizei als Motiv einen Streit zwischen zwei Jugendlichen. Ersten Erkenntnissen zufolge begaben sich am Sonntagabend mehrere Angehörige einer Familie zu dem Haus der anderen Familie, um den Streit zwischen den beiden Jugendlichen zu klären, wie die Beamten am Montag mitteilte.

Dabei kam es zu einer Schlägerei, bei der auch Messer eingesetzt wurden. Zwei Menschen wurden verletzt, einer davon so schwer, dass er noch in der Nacht im Krankenhaus operiert werden musste.

Die Polizei war in der Nacht mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften ausgerückt und sperrte bis zum frühen Montagmorgen mehrere Straßen ab. Die Beamten nahmen in der Nacht mehrere Menschen vorläufig fest und suchen nun nach Zeugen. Wie viele Menschen sich an der Auseinandersetzung beteiligten, war noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:210517-99-626211/4