Baden-Württemberg

Produktion von Fertiggerichten in Baden-Württemberg steigt

Fertiggericht
Zubereitung des Fertiggerichtes "Hähnchen Paella" in einer Pfanne. Foto: Peter Steffen/dpa/Symbol © Peter Steffen

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Produktion von Fertiggerichten ist in Baden-Württemberg in den letzten zehn Jahren um 31 Prozent gestiegen. Waren es im Jahr 2009 noch 149 000 Tonnen Fertigmahlzeiten, wurden im vergangenen Jahr 195 000 Tonnen der Gerichte hergestellt, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Die Menge aus dem Jahr 2019 hätte demnach gereicht, um jede Person aus Baden-Württemberg mit etwa 17,6 Kilogramm Fertignahrung zu versorgen. Die Produktionsleistung der gesamten Nahrungs- und Futtermittelindustrie im Südwesten blieb unterdessen auf gleichbleibendem Niveau, so das Landesamt.