Landwirtschaft

Prognose: Bessere Getreideernte

Weizenfeld
Weizen wächst auf einem Feld. © Julian Stratenschulte

Stuttgart (dpa/lsw) - Trotz Hitze und Trockenheit im Frühjahr wird in Baden-Württemberg wieder mit einer etwas besseren Getreideernte gerechnet. Die Ernte (ohne Körnermais) im Südwesten wird nach einer Prognose dieses Jahr voraussichtlich knapp 2,8 Millionen Tonnen erreichen, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Stuttgart mitteilte. Sie werde damit den Ertrag des Vorjahres von 2,6 Millionen Tonnen deutlich übersteigen.

Bei Wintergerste wird laut Mitteilung bei unveränderter Anbaufläche eine Erntemenge von 0,59 Millionen Tonnen erwartet. Bei der wichtigsten Getreideart, Winterweizen, wird ein Ertrag von gut 1,5 Millionen Tonnen prognostiziert. Eine im Vergleich zum Vorjahr deutlich größere Ernte dürfte es bei der Sommergerste geben. Hintergrund sei unter anderem eine spürbar ausgeweitete Anbaufläche. Es wird mit einer Menge von 0,34 Millionen Tonnen gerechnet.

Bei Roggen wird mit einem Rückgang gerechnet und bei Winterraps mit einem höheren Ertrag.